Versammlung der Feuerwehr Unterlaus

22. Januar 2020
Aktive Verein
Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus

Neuwahlen bei der Feuerwehr

Hauptthema der Versammlung war die Neuwahl der Vorstandschaft. Doch vorher war der Bericht vom Vorstand, Kassier, Kommandant und AS-Beauftragtem an der Reihe.

Im abgelaufenen Vereinsjahr wurden einige Feste besucht so Vorstand Sepp Weber und bei der Gemeindemeisterschaft im Stockschießen der 2. Platz erreicht. Gut verlief auch das Bierfest am Pfingstwochenende und die anschließende Feuerwehrparty im November, um nur einige Veranstaltungen zu nennen.

Der Verein steht finanziell auf einem stabilen Fundament wie Kassier Christian Bichl erklärte. Daher konnten z.B. zusätzliche Warnwesten mit Funkgerätetaschen aus der Vereinskasse bezahlt werden. Anschließend erteilte die Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft und vom Kassier.

Kommandant Anton Kiesl berichtete von einem ruhigen Jahr für die Aktiven. Mit 11 Einsätzen und verschiedenen Ausbildungen, waren die Floriansjünger rund 800 Stunden im Einsatz.
Ein Schwerpunkt der Ausbildung ist die Modulare Trupp Ausbildung (MTA), in der die jungen Feuerwehranwärter das Rüstzeug für den FW-Dienst erhalten. Zur Zeit befinden sich sieben Anwärter in der Ausbildung.
Kiesl dankte den jungen Kameradinnen und Kameraden für Ihre fleißige Mitarbeit bei der Ausbildung.

In seinem Atemschutzbericht erläuterte der Atemschutzbeauftragte Christian Bichl die Ereignisse vom letzten Jahr: Es wurden die Atemschutztrainingsanlage in Bad Aibling besucht, die Atemschutz-Bergwerksübungsanlage in Hohenpeißenberg und die gasbefeuerte Brandübungsanlage im Container. Dazu wurden noch Einsatzübungen z.B. in der Waldwerkstatt (Schreinerei) abgehalten.

Kommandant Anton Kiesl und 2. Bürgermeister Martin Oswald hatten die schöne Aufgabe, Sepp Weber für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst zu ehren. Kiesl überreichte das Ärmelabzeichen für 30 Jahre und dankte Weber für den jahrelangen Feuerwehreinsatz. 2. BGM Oswald sprach für die Gemeinde Feldkirchen-Westerham seinen Dank aus und betonte wie wichtig das Ehrenamt ist.

Anschließend erfolgten die Neuwahlen der Vorstandschaft, geleitet vom 2. Bürgermeister Martin Oswald. Da Schriftführer Sebastian Stahuber sein Amt zur Verfügung stellte, wurde Franziska Teubner zur Schriftführerin gewählt. Kassier Christian Bichl und 2. Vorstand Stefan Stahuber wurden wieder gewählt. Vervollständigt wird die Vorstandschaft von Kommandant Anton Kiesl und Stellv. Kommandant Hubert Abinger als Beisitzer. Fähnrich bleibt Ludwig Weber, unterstützt von Vitus Neumaier und Mathias Kirmair.

Sepp Weber stellte sein Amt als 1. Vorstand der Feuerwehr Unterlaus nach 10 Jahren, aus beruflichen Gründen, ebenfalls zur Verfügung. Leider konnte noch kein Nachfolger gefunden werden. Nach kurzer Beratung mit dem Wahlleiter Martin Oswald, wurde der 1. Vorsitzende nicht gewählt und  Sepp Weber bleibt vorerst kommissarischer Vorstand bis zu einem späteren Zeitpunkt eine Wahl durchgeführt werden kann.

Grußworte vom 2. Bürgermeister Martin Oswald und vom Kreisbrandinspektor Max Goldbrunner rundeten die Versammlung ab. Goldbrunner erklärte die neue Möglichkeit, die sogenannte Tagesalarmsicherheit zu gewährleisten und dankte den Kameraden für ihre Arbeit.

 

Die Feuerwehr Unterlaus dankt allen Helfern, die bekannt oder unbekannt unsere Arbeit unterstützen, ganz herzlich.

Nur gemeinsam können wir unsere Aufgabe, rund um die Uhr Hilfe zu leisten, erfüllen!